Gemurmel!

Der Neuling — „You are welcome“

Interessierten, die mich fragen, wie das mit Enigma „so sei“, ob das Spiel „lohne“, diese vielen Level … sage ich: Sei froh, du hast noch alle vor dir! Verdutzt schaut der Neuling auf die im aufgerufenen Levelpaket angezeigten ersten 12 „Vorschauen“ und startet „Welcome“ - und öffnet „seine“ ersten Oxyds, noch unsicher im Umgang mit der in seiner „Gewalt“ befindlichen Kugel. War's das? Ja - Level geschafft. So einfach? Ja - jeder Level ist im Prinzip ein „Welcome“-Spiel … mit mehr oder weniger Hindernissen! Bring die Oxyds zum leuchten - und, als Abwechslung, meditiere in „Meditationsleveln“: bring „die“ Kugel zum „verweilen“. Die Levelvorschau zeigt dem Neuling, noch glücklich über das gelöste „Welcome“, dass jeder angebotene Level sich in Farbe, Aufbau, Form … unterscheidet, und spätestens beim Erstkontakt mit einem „Totenkopf“ realisiert es „Landschaften“ mit unterschiedlichen Herausforderungen, Bedrohungen, die in ihrer Evolution dann grenzenlos erscheint: über 1000 Level! Und dann sieht er: Ja - ich „kenne“ den Level = x% geloest, aber da liegt noch viel vor mir - zum Glück! Und dank all jener, die das ermöglicht haben. Und vielleicht, irgendwann, ist er selbst dabei, mit zu „ermöglichen“: You are welcome!

Mecke

Copyright © 2003 - 2014 by Daniel Heck and contributors. The textual content is available under the Creative Commons License.
Page version: $Revision: 1.74 $, last update: $Date: 2014/03/29 20:32:27 $ .