uracoli logo Home - Downloads - Docs - Hardware - Source - News - Blog tiny230 photo

Downloads

The conference proceedings are available at http://chemnitzer.linux-tage.de/2013/vortraege/proceedings/

Update 2013-03-18/19

The slides and the paper are online now.

Stay tuned for the scripts and a brief install description. The packaging and some cosmetics have to be done … you know "Nobody is perfect" … my name is Nobody :-)

Some impressions of the event are summarized in the blog.

Zusammenfassung

Im Vortrag soll gezeigt werden, wie bekannte Monitoring-Tools (z.B. Nagios oder Icinga) zusammen mit SNMP zur Anbindung eines drahtlosen Sensornetzwerkes verwendet werden können.

Drahtlose Sensornetzwerke bestehen aus batteriebetriebenen Sensorknoten und netzbetriebenen Router- und Gateway-Knoten. Die Funk-Transceiver basieren u.a. auf dem IEEE-802.15.4-Standard [ieee]. Als Übertragungs-Protokoll des Sensornetzes werden entweder die 802.15.4-MAC-Schicht, 6LoWPAN, ZigBee oder unstandardisierte Protokolle wie Atmel-Lightweight-Mesh oder das µracoli P2P-Protokoll verwendet. Um eine lange Batterielebensdauer der Sensorknoten zu erreichen, ist die Firmware auf Energieeffizienz optimiert. Die Knoten befinden sich die meiste Zeit im Sleep-Zustand und wachen periodisch zum Messen und Senden auf. Die Daten werden vom Sensorknoten zum nächstgelegenen Router oder direkt zum Gateway geschickt. Diese Knoten sind aufgrund ihrer permanenten Stromversorgung ständig in Empfangsbereitschaft. Die Verbindung zwischen dem Sensornetz und dem LAN oder WLAN erfolgt über einen Gateway-Knoten.

Das Simple Network Managment Protocol [snmp] wird primär zur Fernüberwachung und Fernsteuerung von Netzwerkinfrastruktur verwendet und basiert auf einem Client-Server-Modell [snmp2]. In der SNMP-Terminologie wird der Client als Manager und den Server als Agent bezeichnet. Der Manager fragt periodisch die Parameter beim Agenten an und erhält die aktuellen Werte dieser Parameter als Antwort. SNMP verwendet das ungesicherte UDP-Protokoll als Transportschicht.

Eine weitere Frage bei der Einbindung eines Sensornetzes in ein LAN ist die Sicherheit, vor allem dann, wenn Aktoren im Spiel sind oder Sensorwerte mit sicherheits- oder missionskritischem Inhalt übertragen werden. Mit der Einführung von SNMP Version 3 wurden die Sicherheitseigenschaften erheblich ausgebaut. Daher wird diese im Projekt Verwendung finden.

Die Demonstration im Vortrag zeigt einen SNMP-Agenten, der auf einer openWRT- Platform installiert ist. Das Agentensystem ist mit einem 802.15.4-Transceiver-Interface ausgestattet und sammelt die Daten des Sensornetzwerkes ein und gibt sie per SNMP-Anfrage an den Manager weiter.

Die SNMP-Managment-Konsole fragt periodisch die Daten des Agenten ab, speichert die gelesenen Werte in Datenbanken, bereitet sie graphisch auf und stellt sie per Webfrontend dar. Als Managment-Tools stehen umfangreiche Monitoringlösungen zur Verfügung. Im Vortrag wird die Anbindung des Sensornetzes and eine zentrale Monitoringinfrastruktur gezeigt. Diese speichert die Daten zur detaillierten Auswertung und stellt die Ergebnisse der Sensorabfrage grafisch dar.

Literatur

more topics


Last modified: 2013-03-19 Visitor Counter